EitFood EU

Finanziert von der Europäischen Union

Lydia Melville

Lydia Melville

Lydia Melville

Bio

Freelancerin Lydia ist in London zuhause. Als Essensliebhaberin entspannt sie sich am liebsten beim Experimentieren in der Küche. Mit ihrer übersprudelnden Persönlichkeit und ihrer Ideenvielfalt ist Lydia eine geborene Aktivistin, die es liebt, in Diskussionen einzutauchen – über alles von Kuchen bis Klimawandel. Schon als sie klein war, liebte sie es, Dinge in Frage zu stellen, und das ist heute immer noch so. Als Älteste von vier Schwestern fühlt sich Lydia zuhause am wohlsten und blüht richtig auf, wenn sie in gut ausgeglichener Gesellschaft ist oder Zeit hat, sich beim Lesen zu entspannen. Wenn sie ein bisschen Raum zum Nachdenken braucht, begibt sie sich übrigens gerne ins Museum. Vor Kurzem hat Lydia das Freiluftschwimmen für sich entdeckt und todesmutig beschlossen, das auch mal wieder im Winter zu versuchen.

ERFAHRUNG

Lydia hat vor Kurzem ihren Master-Abschluss in Wissenschaftskommunikation vom Imperial College London erworben. Während der COVID-19-Lockdowns nahm sie einen Job als medizinische Laborassistentin an und verfasste in ihrer Freizeit weiterhin wissenschaftliche Artikel. Davor machte sie einen Bachelor-Abschluss in zellularer und molekularer Medizin an der University of Bristol. Dabei entdeckte sie ihr Interesse an der Frage, wie Gesundheit definiert wird. Während ihres Studiums in Bristol nahm auch ihre brennende Leidenschaft für Mikroben ihre Anfang.

Vor ihrem Studium arbeitete Lydia in den unterschiedlichsten Laboren Großbritanniens (Cambridge, Bristol und Manchester) und absolvierte außerdem einen dreimonatigen Einsatz in Berlin. Da die größte Freude an der Wissenschaft für sie darin besteht, neue Menschen kennenzulernen, arbeitet Lydia in ihrer Freizeit ehrenamtlich auf Wissenschaftskommunikations-Events wie Pint of Science und auch im Museum of London.

Artikel von Lydia Melville